Verkaufsbedingungen



Artikel 1 – Die Vertragsparteien: „Sie“ oder „der Kunde“ oder „der Käufer“ bezeichnet jeden Benutzer dieser Website, der eine Bestellung aufgibt und/oder angebotene Produkte und Dienstleistungen kauft. Sie können diese Website nur nutzen, wenn Sie volljährig und berechtigt sind, Verträge zu unterzeichnen, die Ihre Verantwortung übernehmen.

Sie tragen die finanzielle Verantwortung für Ihre gesamte Nutzung der Website. „Wir“ oder „Verkäufer“ bezieht sich auf die Eigentümer und Betreiber der Unterkünfte auf dieser Website, die Vermietungen, Aufenthalte und Touristenpakete zum Verkauf anbieten.

Artikel 2 -

Vertragsgegenstand: Die Reservierungsbestätigung und die Annahme der Allgemeinen Verkaufsbedingungen stellen eine elektronische Signatur des Mietvertrages dar. Der Zweck dieses Vertrags besteht darin, die elektronische Fernreservierung eines Aufenthalts mit oder ohne Option sicherzustellen.

Artikel 3 –

Online-Reservierung: Nachdem der Kunde seine Auswahl getroffen und auf die Schaltfläche „Reservieren“ geklickt hat, erscheint ein Bildschirm, der die Elemente der Reservierung zusammenfasst. Der Kunde wird dann aufgefordert, eine Seite mit persönlichen Daten auszufüllen, die er validiert. Ein Bildschirm fasst dann alle spezifischen Elemente zusammen, die im Vertrag vorkommen.

Durch abschließendes Klicken auf die Schaltfläche „BESTÄTIGEN“ bestätigt und bestätigt der Kunde seine Bestellung, erklärt, diese Reservierungsbedingungen gelesen und akzeptiert zu haben und ist damit unwiderruflich gebunden. Ihre Annahme kann nachträglich nicht mehr in Frage gestellt werden.

Als Nachweis für den Abschluss des Reservierungsvertrages gelten die vom Verkäufer eingerichteten automatischen Registrierungssysteme. Der Kunde erhält eine Bestätigung der Bestellung per E-Mail. In dieser Bestätigung werden die wesentlichen Merkmale der Reservierung, ihr Preis und ihre Zahlungsbedingungen dargelegt.

Der Inhalt dieser Reservierungsbestätigungen wird vom Verkäufer archiviert. Sie gelten als Beweis für die Zustimmung des Kunden zum Reservierungsvertrag und dessen Datum.

Artikel 4 – Angebotsanfrage/Optionsinstallation: Sie möchten nicht online bezahlen,

Anschließend haben Sie die Möglichkeit, ein Angebot anzufordern, indem Sie uns über das Kontaktformular kontaktieren.

Bitte beachten Sie, dass das Ihnen zugesandte Angebot weder eine Option ist noch von der Unterkunft reserviert wird. Nur der Zahlungseingang wird Ihr Angebot und Ihre Reservierung bestätigen.

Sie möchten eine Option treffen: Kontaktieren Sie unsere Dienste telefonisch oder per E-Mail.

Artikel 5 – Zahlungsmittel für den Preis der Dienstleistung: Die Online-Zahlung per Kreditkarte ermöglicht es Ihnen, Ihren Aufenthalt online und sofort verbindlich zu buchen.

Die Zahlung der Anzahlung sowie des Restbetrages kann auf Wunsch auch auf folgende Weise erfolgen:

* Wenn Sie in Frankreich wohnen, per Bankkarte.

* Wenn Sie im Ausland leben und eine internationale Bankkarte verwenden.

Artikel 6 – Nichtübertragbarkeit des Vertrags: Dieser Vertrag wird intuiti personae geschlossen und ist nicht übertragbar.

Der Käufer kann seinen Vertrag jedoch auf einen Erwerber übertragen, der die gleichen Voraussetzungen wie er erfüllt, um den Aufenthalt abzuschließen. In diesem Fall ist der Käufer verpflichtet, der Reservierungsabteilung seine Entscheidung per Einschreiben mit Rückschein spätestens 7 Tage vor Beginn des Aufenthalts mitzuteilen.

Die Vertragsübernahme hat zum Selbstkostenpreis zu erfolgen. Der Abtretungsempfänger und der Abtretungsempfänger haften dem Verkäufer gegenüber gesamtschuldnerisch für die Zahlung des Restpreises sowie aller durch diese Abtretung entstehenden zusätzlichen Kosten.

Artikel 7 – Kapazität: Dieser Vertrag wird für eine maximale Personenkapazität geschlossen.

Übersteigt die Anzahl der Urlauber die Kapazität, können wir weitere Kunden ablehnen. Jede Änderung oder Kündigung des Vertrages erfolgt auf Initiative des Kunden.

Artikel 7bis -

Aufenthaltsdauer: Der Kunde, der diesen für einen bestimmten Zeitraum geschlossenen Vertrag unterzeichnet hat, kann in keinem Fall einen Anspruch auf Verbleib in den Räumlichkeiten am Ende des Aufenthalts geltend machen.

Artikel 8 – Haustiere: Haustiere sind nicht erlaubt. Im Falle der Nichteinhaltung dieser Klausel durch den Kunden,

Wir können den Aufenthalt ablehnen. In diesem Fall erfolgt keine Rückerstattung.

Artikel 9 – Stornierung durch den Kunden: Jede Stornierung muss per Einschreiben oder E-Mail mitgeteilt werden. Im Falle einer Stornierung durch den Kunden wird ihm folgender Betrag erstattet:

* Bei Stornierung vor dem 41. Tag einschließlich vor Beginn des Aufenthalts: Die gezahlte Anzahlung von 1 % wird nicht zurückerstattet (Bankgebühren).

* Bei Stornierung zwischen dem 40. und einschließlich 31. Tag vor Aufenthaltsbeginn: 50 % des Aufenthaltspreises werden einbehalten. (außer Banktransaktionsgebühren)

* Stornierung zwischen dem 30. und dem ursprünglich im Vertrag vorgesehenen Anreisetag: 100 % des Aufenthaltspreises werden einbehalten.

* Bei Nichterscheinen des Kunden erfolgt keine Rückerstattung.

Im Falle einer Stornierung aufgrund höherer Gewalt (insbesondere Entscheidungen der Präfektur oder der Regierung zu Reisebeschränkungen,

Entbindung oder eine gerichtliche Entscheidung, die den Aufenthalt verbietet), erfolgt keine Rückerstattung. Die CHAPKA-Rücktrittsversicherung (mit Belegen) im Abschnitt OUR LITTLE + wird dringend empfohlen und Sie können sie 48 Stunden nach Ihrer Reservierung auf unserer Website abschließen.

Artikel 10 –

Aufenthaltsunterbrechung: Im Falle einer Unterbrechung des Aufenthalts durch den Kunden erfolgt keine Rückerstattung.

Artikel 11 – Stornierung durch den Verkäufer: Wenn wir vor Beginn des Aufenthalts diesen Aufenthalt stornieren, müssen wir den Käufer per E-Mail informieren. Der Käufer erhält die gezahlten Beträge unverzüglich und ohne Vertragsstrafen zurückerstattet.

Artikel 12 – Änderung eines wesentlichen Bestandteils: Wenn wir uns vor dem geplanten Beginn des Aufenthalts gezwungen sehen, einen der wesentlichen Bestandteile des Vertrags zu ändern, kann der Käufer dies tun, nachdem er vom Verkäufer per E-Mail darüber informiert wurde :

* entweder Ihren Vertrag kündigen und eine sofortige Rückerstattung der gezahlten Beträge ohne Vertragsstrafe erhalten,

* oder akzeptieren Sie die vom Verkäufer vorgeschlagene Änderung oder Ersetzung der Aufenthaltsorte: Anschließend wird von den Parteien ein Zusatzvertrag unterzeichnet, in dem die vorgenommenen Änderungen aufgeführt sind.

Etwaige Preisnachlässe werden von den vom Käufer noch geschuldeten Beträgen abgezogen und wenn die von diesem bereits geleistete Zahlung den Preis der geänderten Leistung übersteigt, wird der zu viel gezahlte Betrag vor Beginn seines Aufenthalts an den Kunden zurückerstattet.

Artikel 13 –

Verhinderung der Erbringung der im Vertrag vorgesehenen Dienstleistungen durch den Verkäufer während des Aufenthalts: Wenn der Verkäufer während des Aufenthalts nicht in der Lage ist, einen Großteil der im Vertrag vorgesehenen Dienstleistungen zu erbringen, die einen erheblichen Prozentsatz des vom Käufer gezahlten Preises ausmachen ,

Wir bieten einen Aufenthalt als Ersatz für den geplanten Aufenthalt für neue Termine, andere Unterkünfte (je nach Verfügbarkeit) oder angebotene Dienstleistungen wie Frühstück an. Bei Annahme des Entschädigungsangebots durch den Käufer besteht kein Anspruch darauf.

Artikel 14 –

Verantwortung des Kunden: Es liegt in Ihrer Verantwortung, zu überprüfen, ob die von Ihnen bei der Registrierung oder zu jedem anderen Zeitpunkt angegebenen Informationen korrekt und vollständig sind.

Es liegt in Ihrer Verantwortung, sicherzustellen, dass die von Ihnen bei der Reservierung angegebenen Kontaktdaten korrekt sind und dass Sie damit eine Bestätigung Ihrer Reservierung erhalten können. Sollten Sie diese Bestätigung nicht erhalten, liegt es in Ihrer Verantwortung, den Verkäufer zu kontaktieren. Für die ordnungsgemäße Bearbeitung Ihrer Akte,

Sie müssen den Verkäufer unverzüglich über etwaige Änderungen der bei Ihrer Registrierung gemachten Angaben informieren.

Artikel 15 – Verantwortung des Verkäufers: Der Verkäufer, der einem Kunden Dienstleistungen anbietet, ist der alleinige Ansprechpartner für diesen Kunden und ist ihm gegenüber für die Erfüllung der Verpflichtungen aus diesen Verkaufsbedingungen verantwortlich.

Der Verkäufer kann nicht für zufällige Ereignisse, höhere Gewalt oder Handlungen von Personen verantwortlich gemacht werden, die nichts mit der Organisation und dem Verlauf des Aufenthalts zu tun haben.

Artikel 16 – Verwendung der französischen Sprache und Vorrang des Französischen: In Übereinstimmung mit dem Gesetz 94-664 vom 4. August 1994,

Die auf dieser Website für französische Kunden präsentierten Angebote sind in französischer Sprache verfasst. Kommerzielle Übersetzungen aller oder eines Teils der auf dieser Website erscheinenden Abschnitte in Fremdsprachen sind jedoch möglicherweise zugänglich.

Die Parteien vereinbaren, dass die französische Sprachversion Vorrang vor allen in einer anderen Sprache verfassten kommerziellen Übersetzungen hat.

Artikel 17 – Nutzung der Website: Auf dieser Website können Reservierungen für Aufenthalte in einer der Unterkünfte der Domaine de la Chapelle vorgenommen werden.

Der Zweck der Website besteht darin, Sie bei der Suche nach Produkten und Dienstleistungen im Zusammenhang mit der Reise zu unterstützen und entsprechende Reservierungen oder andere Transaktionen durchzuführen. Eine betrügerische Nutzung des Reservierungsdienstes dieser Website oder ein Verstoß gegen diese Verkaufsbedingungen kann jederzeit zur Ablehnung führen.

Zugriff auf die auf dieser Website angebotenen Dienste.

Artikel 18 – Geistiges Eigentum:

Verpflichtung des Verkäufers: Die Online-Veröffentlichung von Informationen unterliegt den gleichen rechtlichen Regelungen wie die herkömmliche Veröffentlichung. Für den Inhalt dieser Website gelten daher verschiedene Texte, die dem Internetleser verschiedene Rechte und Pflichten einräumen.

Der Verkäufer und Herausgeber dieser Website verpflichtet sich, die geltenden redaktionellen Regeln zu respektieren und alle Anstrengungen zu unternehmen, um die Gültigkeit der der Öffentlichkeit zur Kenntnis gebrachten Informationen sicherzustellen. Es gestattet dem Leser, den gesamten oder einen Teil der auf der Website angebotenen Inhalte für den ausschließlich persönlichen Gebrauch auszudrucken.

Verpflichtung des Kunden: Der Kunde verpflichtet sich seinerseits, die geistigen Eigentumsregeln der verschiedenen auf der Website angebotenen Inhalte zu respektieren, was bedeutet, dass er sich verpflichtet, ohne ausdrückliche vorherige Genehmigung des Eigentümers der Website nicht zu reproduzieren, zusammenzufassen, zu modifizieren, zu ändern oder erneut zu verbreiten , jeder Artikel, Titel, jede Anwendung, jede Software

, Logos, Marken, Informationen oder Illustrationen für andere als rein private Zwecke, was eine Vervielfältigung für professionelle, lukrative Zwecke oder Massenverbreitung ausschließt. Er verpflichtet sich, die Website weder ganz noch teilweise auf ein anderes Medium zu kopieren. Das Nein-

Die Einhaltung dieser zwingenden Verpflichtungen zieht die zivil- und strafrechtliche Haftung des Täters nach sich.

Artikel 19 – Schutz personenbezogener Daten: Die Sie betreffenden personenbezogenen Daten unterliegen der EDV-Verarbeitung. Möglicherweise erhalten Sie kommerzielle Angebote für Produkte oder Dienstleistungen, die den bestellten ähneln.

Gemäß dem Gesetz „Informatique et Libertés“ vom 01.06.78, geändert im Jahr 2004, haben Sie das Recht auf Zugang und Berichtigung der Sie betreffenden Informationen. Wenn Sie von diesem Recht Gebrauch machen möchten, schreiben Sie uns einfach oder fordern Sie es per E-Mail an.

Die in den Formularen auf dieser Website eingegebenen Daten bleiben für den Verkäufer vertraulich.

Artikel 20 –

Territorialität der anwendbaren Gesetzgebung und Gerichtsstandsbefugnisse: Die Parteien vereinbaren, dass dieser Vertrag französischem Recht unterliegt, auch im Hinblick auf die Definition der Gerichtsstandsbefugnisse.

Artikel 21 – Nachweis: Es wird ausdrücklich vereinbart, dass, sofern kein offensichtlicher Fehler des Verkäufers vorliegt,

Die im Informationssystem des Verkäufers und/oder seiner Partner gespeicherten Daten haben Beweiskraft für aufgegebene Bestellungen. Als Beweis gelten die vom Verkäufer gespeicherten Daten auf Computern oder elektronischen Medien. Werden sie vom Verkäufer in einem Rechtsstreit oder einem anderen Verfahren als Beweismittel vorgelegt,

Sie sind zwischen den Parteien auf die gleiche Weise, unter den gleichen Bedingungen und mit der gleichen Beweiskraft zulässig, gültig und durchsetzbar wie jedes schriftlich erstellte, erhaltene oder aufbewahrte Dokument.

Artikel 22 – Geltendmachung von Beschwerden – Streitbeilegung –

Unvorsichtige Kunden: Beschwerden im Zusammenhang mit dem elektronischen Reservierungsverfahren können an die Reservierungszentrale gerichtet werden. Jede Beschwerde bezüglich des Zustands der Räumlichkeiten und/oder des Zustands der Beschreibung des Aufenthaltsortes muss innerhalb von 2 Stunden nach Betreten der Räumlichkeiten bei uns eingereicht werden.

Alle anderen Beschwerden müssen uns schnellstmöglich per E-Mail übermittelt werden. Der Verkäufer behält sich das Recht vor, jede Bestellung eines Kunden zu stornieren oder abzulehnen, mit dem ein Streit über die Zahlung einer früheren Schuld besteht.

Artikel 23 –

Termine für die Einziehung des Aufenthaltspreises: Bei Reservierungen, die mehr als 7 Tage vor Beginn des Aufenthalts erfolgen, ist bei Vertragsabschluss die Zahlung der zuvor festgelegten Anzahlung erforderlich.

Der Restbetrag ist 7 Tage vor Beginn des Aufenthalts fällig. Innerhalb dieser Frist werden Sie per E-Mail zur Zahlung dieses Betrags aufgefordert. Bei Reservierungen, die weniger als 7 Tage vor Aufenthaltsbeginn erfolgen, wird bei Vertragsabschluss der volle Aufenthaltspreis fällig.

Es wird davon ausgegangen, dass der Kunde seinen Aufenthalt storniert hat, wenn er die Anzahlung oder den Restbetrag nicht zum vereinbarten Termin bezahlt hat. Ab diesem Zeitpunkt wird die Dienstleistung wieder zum Verkauf angeboten und es erfolgt keine Rückerstattung.

Artikel 24 – Preise: Die Preise sind in jeder Beschreibung angegeben

Artikel 25 –

Kein Widerruf: Bei Reservierungen per Telefon, SMS oder online kommt der Mieter nicht in den Genuss der Widerrufsfrist gemäß Artikel L121-20-4 des Verbraucherschutzgesetzes, der sich insbesondere auf die Erbringung von Dienstleistungen an einem bestimmten Ort bezieht Datum oder in einer bestimmten Häufigkeit.

Artikel 26 –

Anreise: Der Kunde muss am angegebenen Tag und zu den genannten Zeiten eintreffen. Im Falle einer verspäteten oder verspäteten Ankunft oder einer kurzfristigen Behinderung hat der Kunde uns zu benachrichtigen.

Artikel 27 – Inventar: nach Bezug der Unterkunft durch den Kunden und Beobachtung,

Er muss es innerhalb von 2 Stunden nach seiner Ankunft überprüfen und uns über etwaige Schäden oder Anomalien informieren. Ohne Beobachtung nach Ablauf dieser Frist gilt der Bestand als konform und vom Kunden abgenommen. Es stellt die einzige Referenz im Falle eines Streits über den Inventarbestand dar. Der Kunde ist verpflichtet, die Mietsache als guter Vater zu genießen.

Der Sauberkeitszustand der Unterkunft bei Ankunft des Kunden wird im Inventar vermerkt. Die Reinigung der Räumlichkeiten liegt während der Mietzeit in der Verantwortung des Urlaubers. Die zum Zeitpunkt der Buchung gezahlte Reinigungsgebühr betrifft die vollständige Instandhaltung der Unterkunft nach der Abreise des Kunden.

Der Kunde muss jedoch die Räumlichkeiten, in denen das Geschirr aufbewahrt wird, mit entsorgtem Müll und ohne übermäßige Verschmutzung zurückgeben. Bei Nichtbeachtung dieser Punkte kann es zu einem Abzug von der Kaution kommen.

Artikel 28 – Kaution pro Apartment: Die Kaution in Höhe von 500 € wird auf der Bankkarte hinterlegt, mit der die Kosten für den Aufenthalt bezahlt werden.

Die Kaution für die Anmietung aller Apartments (Domaine de la Chapelle für 6 Personen): Die Kaution in Höhe von 1.500 € wird auf der Bankkarte hinterlegt, mit der die Kosten für den Aufenthalt bezahlt werden.

Dieses Impressum wird 7 Tage, nachdem festgestellt wurde, dass kein Streit vorliegt, aufgehoben.

Nach der widersprüchlichen Feststellung des Ausgangsinventars wird diese Kaution abzüglich der Kosten für die Wiederherstellung der Räumlichkeiten im Falle festgestellter Schäden zurückerstattet. Im Falle einer vorzeitigen Abreise, die die Erstellung des Inventars am selben Tag der Abreise des Mieters verhindert,

Die Kaution wird vom Eigentümer innerhalb einer Frist von höchstens einer Woche zurückerstattet. Bei vorzeitiger Abreise und im Schadensfall werden wir den Kunden sehr schnell kontaktieren und Fotos zum Schadensnachweis machen. Diese Fotos und der Austausch bilden eine Bestandsaufnahme der Räumlichkeiten am Ausgang.

Artikel 29 – Versicherung: Der Kunde haftet für alle Schäden, die aus seiner Ursache entstehen. Für diese verschiedenen Risiken ist der Abschluss eines Resort-Versicherungsvertrags erforderlich. Alternativ empfehlen wir dringend den Abschluss unserer auf unserer Website verfügbaren CHAPKA-Versicherung. (siehe Artikel 9 der Verordnung).

Artikel 30 – Durch die Annahme der allgemeinen Verkaufsbedingungen bestätigen Sie, dass Sie unsere auf unserer Website verfügbaren internen Regelungen gelesen und genehmigt haben.


Patrice und Sandra Campanella

Weg zur Kapelle San Peyre

06330 Roquefort les Pins